Review: Isana Tonerde Peeling Maske

Es war einmal im Dezember ... äh, September. Da ging ich durch den Rossmann, eigentlich auf der Suche nach einer Haarkur und stolperte über diese Maske, eingepackt in einen Karton, der somit verpackt einer L'Oreal Tonerde marke verdammt ähnlich sah. Allerdings ist der Preis nicht ganz so krass mit 4,99 Euro für 50 ml. Aber ich musste auch schon ganz schön schlucken.

Hochgerechnet auf 100 ml ist die Maske mit 9,98 allerdings dann gar nicht mehr so teuer. Die bereits von mir vorgestellte Ganier Tonerdemaske mit Matcha kostet 75 Cent bei 8 ml, dass sind (mit klassischen Dreisatz also
8 ml - 0,75 Euro
1 ml - 0,09375 Euro
100 ml - 9,38 Euro (hochgerundet)

Somit ist diese nur ein wenig teurer und gefällt mir von der Verpackung deutlich besser als Masken in Sachets. Der ganze Verpackungsmüll ist nicht zu unterschätzen, daher finde ich es deutlich besser, wenn man einen Tiegel hat, der mal etwas größer ist und den man längere Zeit nutzen kann. 

Die Tonerdemaske für normale und Mischhaut ist nicht nur klassisch aus Kaolin, also Ton, sondern auch mit Algenextrakt. Die Maske verspricht porenverfeinernd und klärend zu sein.

Da es wirklich noch keinerlei Content zu dieser Maske im Internet gibt, bin ich ganz froh, dass ich den Karton noch habe, so kann ich alles fein für euch abtippen. Wer das nicht lesen will, kann den nächsten Absatz einfach überspringen.



Infos zu dem Produkt:
ISANA Tonerde Peeling Maske mit Algen- Extrakt
verfeinert die Poren und klärt die Haut.

WIRKUNG
Weiße Tonerde und marokkanischer Lavaschlaf absorbieren überschüssiges Hautfett. Natürliche Peelingkörner aus Aprikosenkernen entfernen sanft lose Hautschuppen und reinigen ihre Haut porentief. Pro-Vitamin B5 und Sonnenblumenkern-Öl unterstützen die Feuchtigkeit- und Lipidbalance.

ANWENDUNG
Nach der hautreinigung großzügig und gleichmäßig auf das Gesicht auftragen, dabei Mund- und Augenpartie aussparen. 10-15 Minuten einwirken lassen, anschließend mit warmen Wasser in kreisenden Bewegungen gründlich abwaschen. Je nach Bedarf 1-2 mal wöchentlich anwenden.

MADE IN GERMANY

ERGEBNIS
Verfeinerte Poren und ein ebenmäßiger, glatterer Teint

HINWEISE
Direkten Augenkontakt vermeiden. Nur zur äußerlichen Anwendung! Nicht  für Kinder geeignet.

Ingredients:
Aqua Cetearyl Alcohol, Helianthus Annuus Seed Oil, Kaolin, Alcohol Denat, C12-15 Alkyl Benzoate, Coco-Caprylate, Sorbitol, Catearyl Glucoside, Moroccan Lava Clay, Prunus Armeniaca Seed Powder; Panthenol, Macrocystis Porifera (Kelp) Extract, Tocopherol, Phenoxyethanol, Synthetic Fluorphlogopite, Xanthan Gum, Mica, Cera Alba, Glycerin, Parfum, Sodium Cetearyl Sulfate, Carbomer, Ethylhexylglycerin, Tin Oxide, Pantolactone, Citric Acid, Potassium Sorbare, Sodium Benzoate, Sodium Citrate, CI 77288, CI 77499, CI 77891.

Vorab muss ich natürlich beschreiben, was für Ausgangsmaterial wir haben, denn nicht jede Haut ist gleich.

Meine Haut:
Ich habe Mischhaut mit einer T-Zone, die ab und an zu Unreinheiten neigt. Große Poren habe ich nicht, meine Poren sind ganz okay. Dafür ist meine Haut außerhalb der T-Zone normal bis trocken. Ich neige zu Milien und muss daher bei mechanischen Schleifpartikeln aufpassen.

Jonas Haut:
Jona hat eher fettige und unreine Haut und recht große Poren. Wie die meisten Männer wird beim Duschen das Gesicht mutgereinigt und mal ein bisschen Creme oder Salbe bei Problemen aufgetragen. Er hat auch Millien, allerdings weniger stark als ich. Und als Mann, der sich rasiert, hat er auch öfter mal Rasierbrand im Gesicht.

Haut meiner Mutti: 
folgt noch

Die Anwendung ist einfach. Gesicht reinigen, da ich ein No-Cleansing Typ bin und zum Reinigen nur Wasser und Mikrofaserwaschlappen und/oder eine Gesichtsbürste verwende (ich habe auch ca. 15 oder 20 Waschlappen, also immer genug zum Abschminken und Gesicht reinigen). Also einmal gewaschen und rauf mit der Maske - Tonerdemasken verwende ich grundsätzlich ungern bei trockener Haut, meine Haut ist also noch minimal feucht.

Der Duft ist angenehm, nicht so wirklich nach Tonerde, auch nicht so stark wie bei Ganier. Ein Duft, mit dem wahrscheinlich selbst empfindliche Nasen leben können.

Die Wirkung ist bei mir gut - ich peele (wegen meiner Milien) nicht so stark und bin vorsichtig beim Abnehmen der Maske nach 15 Minuten. Meine  Haut ist weich, angenehm mattiert in der T-Zone und gar nicht mal so trocken, wie ich es sonst von Tonerdemasken kenne.
Bei Jona muss man allerdings sagen: Nicht nur gut, sondern HOLY GRAIL -  er selbst sagte: Das ist die beste Maske, die er je hatte!!! Und das will schon was heißen. Die Poren, die sonst recht groß sind, waren weg, wie retuschiert und sahen echt super aus. Kleine Hautunreinheiten am Bart sind verschwunden, die fettige T-Zone war gut mattiert. Eine Feuchtigkeitspflege sollte man danach dennoch nehmen.

Mein Fazit ist: Da meine Haut momentan außerhalb der T-Zone trocken ist und diese Maske nichts für trockene Haut ist, werde ich sie als Multi Masking Maske in der T-Zone verwenden. Jona wird sie definitiv wieder nutzen. Und meine Mutter will sie auch testen ... 
Im Vergleich:
Ich finde sie deutlich besser als die Maske von Ganier und für mich ist zwar die Lovea Maske der Preis-Leistung-Sieger, ABER ... ich denke, diese Maske ist echt etwas für empfindliche Haut, die Heilerdemasken nicht so gut verträgt, die schnell austrocknen.




Kommentare:

  1. Die muss ich echt mal selber ausprobieren, habe die noch gar nicht gesehen. Ich fand die von Garnier schon sehr gut aber wenn die noch besser ist. Richtig schön geschrieben und detailreich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Produkt und auch eine schwarze Tonerde Maske ist auch frisch auf dem Markt =)

      Löschen
  2. Uuuuhhhhh, die muss ich unbedingt ausprobieren! Ich wohne derzeit ja in Japan und hier gibt es so richtige Masken irgendwie nicht. Also sowas, das man sich ins Gesicht schmiert, trocknen lässt und anschließend abnimmt... Hier gibt's nur diese mit Lotion getränkten Tuchmasken. Die sind zwar genial in Bezug auf Feuchtigkeitskick, aber irgendwie fehlt mir ab und an einfach was richtig Reinigendes. Das Produkt ist nun echt auf meiner Liste, v.a. da ich zu einer ähnlichen Haut wie dein Partner neige und sie ihm so gut gefallen hat. Danke für diesen super Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich, das hätte ich gar nicht gedacht! Da Korea so bekannt für Skincare ist, dachte ich, in Japan sei es nicht anders .... ich denke, in Japan wäre es auch sicher günstiger, eine DIY Maske zu machen statt eine Maske aus DIY Obst wie Avocado oder Banane

      Löschen
  3. Ein super interessanter Testbericht!
    Sehr ausführlich :)

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =)
      ehrlich gesagt vermisse ich auch die Zeiten, als solche blogposts eben noch standard waren und es auch wirklich Reviews zu einzelnen Produkten gab ;)

      Löschen
  4. Hallo Bettina,
    die Maske klingt gut, ich vertrage leider Masken mit Alkohol nicht und werde mir daher eher die Garnier Matcha Kaolin Maske nachkaufen.
    Liebe Grüße
    Nancy ☺

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja super . Meine Haut ist ähnlich die von Jona. Da muss ich die Maske wohl auch mal testen.

    AntwortenLöschen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget